Sonntag, 31. Dezember 2017

noch schnell was Weihnachtliches

Halli hallo ihr Lieben!
 Zu guter Letzt zeig ich euch noch schnell was Weihnachtliches :O)
Leider kam ich vorher nicht zum Posten.
Unser kleiner Christbaum.
So hab ich die Tafel im Esszimmer beschriftet
Unseren Adventskranz hat Nathi heuer aus einer alten Gugelhupfform gebastelt.
 Bine Brändle hat wunderschöne Stoffe entworfen. Einfach ausschneiden, zusammennähen und befüllen. 
 Und schwups hat man neue Kissen.
Auf unsere große Tafel hab ich die Namen der Rentiere geschrieben

Und der Rudolph ist variabel :O) einfach eine Clownnase aufsetzten und schon ist er fertig!

Wir wünschen euch noch einen wunderschönen Abend und einen genialen Start ins neue Jahr!

Ganz liebe Grüße
Kathi 



Sonntag, 3. Dezember 2017

Plätzchenzeit

Halli hallo ihr Lieben!
Nathi hat heuer wieder fleißig Plätzchen gebacken.
Mit ihren Giottokeksen ist sie sogar in der Oktoberausgabe der Zeitschrift "Meine Küchenschätze".
 Zweierlei Giottokekse

Zutaten:

Teig:
18 Giottokugeln
280 g Dunkelmehl (Typ 630)
2 TL Kakaogetränkepulver
70 g Zucker
200 g Butter
2 Eigelbe

Dekoration:
helle und dunkle Kuvertüre
Nuss-Nugat-Creme
18 Giottokugeln

Zubereitung:
Für den Teig die Giottokugeln zerkleinern. Für die Dekoration, die restlichen Giottokugeln in den Kühlschrank legen. Mehl und Kakaogetränkepulver auf ein Backbrett sieben. Die zerkleinerten Giottokugeln auf den Mehlberg geben, ebenso den Zucker sowie die Butter in Flöckchen. Die Eigelbe hinzufügen und alles mit den Händen zu einem glätten Teig verarbeiten. Daraus 2 cm dicke Rollen formen, davon bleistiftdicke Scheiben abschneiden und daraus kleine Kugeln formen. Diese auf mehrere mit Backpapier ausgelegte Bachbleche legen.

In 36 Kugeln mit dem Stiel eines Holzkochlöffels eine Vertiefung eindrücken (wie bei Engelsaugen). Die restlichen Kugeln mit einer Kuchengabel flach drücken. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen 15  - 20 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen.

Die Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen und mit einem kleinen Löffel über die Plätzchen spritzen. Die Kekse, die zuvor mit der Kuchengabel eigedrückt wurden, sind nun fertig.

Für die 36 anderen Plätzchen, die Nuss-Nougat-Creme in einem Wasserbad erhitzen,
etwas auskühlen lassen und anschließend in einen Gefrierbeutel geben. Von dem Gefrierbeutel einen kleine Ecke abschneiden und damit die Vertiefung in den Plätzchen füllen. Die Giottokugeln aus dem Kühlschrank nehmen und halbieren. Anschließend die Halbkugeln auf die mit Nuss.Nougat- Creme gefüllten Plätzchen kleben.
 Hier seht ihr Nathis selbstgebackene Plätzchen. Es sind schon ein paar Teller geworden :O)
Für unsere Nichte habe ich eine Schürze genäht, jetzt kann sie immer mitkochen bzw. -backen.

Liebe Grüße
Kathi